Wir gehören auch zu Nürnberg

Artikel aus dem Neumarkter Tagblatt vom 23.03.2015 über die neue „Fremden-Führung“

De ingeniero a ‘homeless’

Artikel im Diario Cordoba (spanisch) vom 18.05.2014 über den Verkäufersprecher

Nürnberg aus Sicht eines Obdachlosen

Artikel in der Mittelbayerischen Zeitung vom 08.05.2014 zur Schichtwechsel-Führung für die Hermann-Kesten-Stipendiaten 2014.

Soziale Stadtführung

Artikel aus „Wirtschaft in Mittelfranken“ vom Mai 2013

Straßenzeitung hilft den Armen

Verkäufer bieten „Straßenkreuzer“ in Neumarkt an — Kein Betteln

NEUMARKT — Das Sozialmagazin Straßenkreuzer, die Straßenzeitung aus Nürnberg, ist nun auch in der Innenstadt von Neumarkt erhältlich.

Die von Journalisten gemachte Zeitschrift erscheint elfmal im Jahr und wird von Menschen in sozialer Not angeboten. Am Preis von 1,80 Euro verdient der Verkäufer 90 Cent. Jedes Jahr im November legt der Verein zusätzlich eine CD mit Rock- und Pop-Musik aus der Region auf. Auf der aktuellen Ausgabe ist ein Lied des Neumarkter Produzenten Mark Bender, für die kommende Ausgabe haben The Turning Ons zugesagt.

Der Herausgeber Straßenkreuzer e.V. unterstützt damit derzeit rund 50 Frauen und Männer aus dem Großraum Nürnberg, verlangt dafür aber von ihnen die Einhaltung einiger Regeln. Dazu gehört, dass ein Verkäufer- Ausweis mit einer Nummer und einem Foto sichtbar getragen werden muss.

Die Verkäufer sollen das Magazin von einem festen Standort aus zurückhaltend anbieten. Betteln und das angebliche Sammeln von Spenden sind verboten. Bei Zuwiderhandlungen ist der Verein dankbar für Hinweise unter Telefon (0911) 2175930.

mno