Januar 2020: Wer hat Angst vorm Heim?

Schwere Geburt
Hebammen engagieren sich in Madagaskar

Da seh ich alt aus

Unter die Räder gekommen
Marco Neeser hat überlebt

Armut und soziale Ausgrenzung ohne Ende?
Professor Dr. Christoph Butter-wegge zu 15 Jahre Hartz IV

Kreuzerverhör:
Sylke Otto trifft Lidia und Natanael Csapal

Das gibt es Neues

Stets auf dem Laufenden rund um die letzten Nachrichten und Veranstaltungen des Straßenkreuzer e.V.
20 Jan
Wir suchen Verstärkung in unserer Verwaltung

Der Verein Straßenkreuzer hat sich zum Auftrag gemacht, Menschen in sozialer Not zu helfen, sich selbst zu helfen. Das tut er auf verschiedene Weise, das Angebot befindet sich in einer kontinuier... weiterlesen »

Straßenkreuzer Uni: Experte vor Gericht am 4. Dezember 2019

Experte vor Gericht 

Seit 44 Jahren ist Rudolf Huttner KFZ-Sachverständiger und passionierter Gutachter. Das merken die Teilnehmenden der Straßenkreuzer Uni, die im Domus Misericordiae zusamme... weiterlesen »

„Das ist die Hoffnung“

„Das ist die Hoffnung“ 

Stimmungsvoller Abschluss eines Jahres: Schon zum Auftakt der Straßenkreuzer-Weihnachtsfeier, zur Andacht in der Kirche St. Klara, kamen viele Verkäufer/innen, Ehrenamtli... weiterlesen »

Straßenkreuzer Uni: Richter ohne Roben am 20. November 2019

Richter ohne Roben 

Die Straßenkreuzer Uni macht Station im Oberlandesgericht Nürnberg, wo dessen Präsident, Dr. Thomas Dickert, den 28 Interessierten das Schöffenwesen erklärt. 

Eingeset... weiterlesen »

Fördern und Spenden

Werden Sie Mitglied im Straßenkreuzer Freundeskreis. Als Mitglied des Freundeskreises helfen Sie mit, unsere engagierten Projekte zu stärken. Ein echter Freundschaftsdienst eben!

Lesermeinungen

Was unsere Leser über uns sagen
Als regelmäßiger Käufer des Straßenkreuzers möchte ich Ihnen einmal sagen, dass ich die Hefte inhaltlich und von der Aufmachung her so gut finde, dass ich stets viele, wenn nicht sogar alle Artikel daraus lese. Das Magazin eignet sich gut als Lektüre im Zug und in der U-Bahn. Viele Grüße!

Werner Lauckner

Postbauer-Heng

Ich war am Samstag mal wieder in Nürnberg, die Stadt meiner Grosseltern und kaufte mir ihre Zeitung. Ich bin wirklich beeindruckt von der Qualität. Überraschend für eine Strassenzeitung.

Jochen Mohl

per Mail

Als der Straßenkreuzer anfangs monatlich erschien, hatte ich das Gefühl, er hätte darunter ziemlich gelitten und es wäre besser gewesen, dies nicht so abzuändern. Inzwischen hat er sich auch monatlich zu einem tollen Heft gemausert. Glückwunsch dafür, bzw. dazu.

Pia Rauh

per Mail

Kontakt und Anfragen

Hier können Sie jederzeit mit uns in Kontakt treten.
HINWEIS: Die mit * gekenzeichneten Felder sind Pflichtfelder. DATENSCHUTZHINWEIS: Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. ( Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung )