Virtuelle Führung

Stadtführung? – Aber sicher!

Seit der Corona-Pandemie bietet der Straßenkreuzer auch virtuelle Stadtführungen an. Sie bleiben als ergänzendes Angebot neben unseren normalen Stadtführungen. Anders und doch fast wie bei echten Touren bekommen Sie per Videokonferenz besondere Einblicke in die Themenbereiche Obdachlosigkeit, das Leben auf der Straße, Drogensucht und die Situation von Frauen in prekären Lebenslagen.

Als Einstieg eignet sich das Video „Strassenkreuzer – Virtuelle Stadtführung mit Klaus“, das auf Youtube zu finden ist.
Schon im Mai letzten Jahres hatten Fotografin Maria Bayer und Stadtführer Klaus Billmeyer das rasante Video als „Rad-Movie“ gedreht. Was damals als Anreger für unsere abwechslungsreichen Führungen gedacht war, ist nun eine gute Vorbereitung auf eine virtuelle Tour.

Ist der passende Schicht-Wechsel ausgewählt, wird zur gebuchten Zeit unsere Stadtführerin oder einer unserer Stadtführer zugeschaltet und nimmt Sie und euch in Beispielen und Erzählungen mit an Orte der Armut, Ausgrenzung und Hilfe. Fünf Männer und eine Frau sind Stadtführer – und alle Experten: Obdachlosigkeit, Drogenmissbrauch, Armut, scheitern und wieder aufstehen – jede und jeder hat etwas davon, und oft etwas mehr, schon selbst erlebt. Das ist gut. Denn so können Richie Steeger, Klaus Billmeyer, Thomas Kraft, Steve Zeuner und Ils Duman auf ihren echten und virtuellen Touren immer auch von sich erzählen und mit Teilnehmern ins Gespräch kommen. Das schafft Wissen auf beiden Seiten und damit Respekt und Augenhöhe.

Dauer, Kosten:
60 Minuten, Fixpreis: 80 Euro

Kontakt:
ofni.1638838439rezue1638838439rknes1638838439sarts1638838439@lesh1638838439cewth1638838439cihcs1638838439
oder 0911 217593-11
(Mo–Do zwischen 10–15 Uhr)

klaus zoom newsletter