Straßenkreuzer Uni: Der Hirsch und seine Story am 24.10.2019

Peter Harasim, Musiker, Konzertveranstalter, Manager und Musikfan, öffnete zum Semesterauftakt den 33 Teilnehmenden der Straßenkreuzer Uni die Türen zum „Hirsch“. Während des Rundgangs durch den Club und dem anschließenden Aufenthalt in der „Rakete“ packt Harasim eine Anekdote nach der anderen aus. Wie die von einem Künstler, den er in letzter Sekunde dank eines seitenlangen Briefs dazu bewegen konnte, sein zuvor abgesagtes Konzert dennoch zu spielen. Es ist beeindruckend zu erleben, wie sehr Harasim für seine Arbeit brennt. Seine entspanntsympathische Art zu erzählen hat die Führung zu einem ganz besonderen Erlebnis gemacht. 

Text: Johanna Schumm, Susanne Thoma 
Bilder: Johanna Schumm, Walter Schindler 
20/11/2019

Straßenkreuzer Uni: Eine warme Dusche für mich am 6. & 13. November 2019

Warmes Licht, Stuhlkreis mit fantasieanregend geschmückter Mitte, ein Sammelsurium an bunten Stiften, Tee erwarten die Workshop-Teilnehmer der Straßenkreuzer Uni im Eckstein.  

Jeder für überlegt für sich, welche Fähigkeiten er/sie im Laufe des Lebens erworben hat. Erlebnisse/Erfahrungen werden seziert, um selbst aus den Schlimmsten/Dunkelsten, Lichtblicke/Positives herauszuarbeiten. Dabei gibt jeder nur so viel preis, wie er/sie möchte. 

Text: Susanne Thoma 
Bilder: Johanna Schumm, Walter Schindler 
20/11/2019

Straßenkreuzer Uni: Stadtbäume im Klimawandel am 30. Oktober 2019

Rundgang mit SÖR-Pressesprecher André Winkel zu Nürnbergs grünen Lungen in der Altstadt. 21 Wissbegierige trotzten der Kälte und werden mit spannenden Einblicken ins Betreuungsprogramm der Nürnberger Stadtbäume belohnt. 

Wir starten am Narrenschiffbrunnen, wo dank eines Bewässerungssystems sechs Robinien gedeihen. Diskutieren am Hans-Sachs-Platz über das Gießen von Bäumen, Hydranten- und Müllpatenschaften. Werfen im Vorbeigehen einen Blick auf den nagelneuen Pocket-Park in der Nonnengasse, bevor wir uns am Lorenzer Platz näher mit Gingko und Eisenholzbaum befassen. Daneben lernen wir unter anderem, dass Kronenrückschnitte ältere Bäume entlasten, der weiße Anstrich vor Sonne- wie Frostschäden schützt und, dass die Bäreneiche am Platnersberg mit ihren etwa 250 Jahren der älteste Baum Nürnbergs ist.  

Text: Susanne Thoma 
Bilder: Johanna Schumm, Susanne Thoma 
20/11/2019

Wohnungslosentreffen Freistatt 2017

Vernetzt Euch, erhebt Eure Stimme für Selbstorganisation und handelt mit uns. Bringt Eure Ideen ein und macht mit!

So der Aufruf zum “Wohnungslosentreffen 2017, dem wir hier gerne eine Plattform bieten:
“Vom Sonntag, dem 23. Juli bis Sonntag, 30. Juli 2017 treffen sich in Freistatt, Niedersachsen engagierte Wohnungslose / Obdachlose / ehemals Wohnungslose / von Wohnungslosigkeit bedrohte Menschen, die sich zusammenschließen und gemeinsam ihre Situation verbessern wollen.
Alles verändert sich, wenn wir es verändern! Armut, Ausgrenzung, Obdachlosigkeit und Hilflosigkeit sind keine Naturgesetze – das ist das Motto des Wohnungslosentreffens.

Weiterlesen »