https://strassenkreuzer.info/wp-content/uploads/nuernberg-header.png

Ich bereue diese Liebe nicht

uni07012015

Warum ist Fußball so populär? fragt Club-Experte Bernd Siegler. Weil das Spiel so simpel ist: Es gibt gerade 17 Regeln, man kann es auch mit einer Dose spielen und gelegentlich besiegt ein David einen Goliath.

Unter mehr als 25.000 Vereinen in Deutschland ist der 1. FCN natürlich nur einer, aber ein ganz besonderer – das erfahren 20 Hörer der Straßenkreuzer Uni im Grundig-Stadion.

Unglaublich lange war „der Glubb“ deutscher Rekordmeister, er ist auch Rekordabsteiger und es ranken sich viele liebenswerte Anekdoten um Spieler und Verein. „Die größten Erfolge hat er ohne Trainer gehabt“, sagt Bernd Siegler. Was das alles mit Liebe zu tun hat? Zumindest die der Fans ist unverbrüchlich und das Stadion gewissermaßen heilig.

Mit Stadionführerin Alexandra Haderlein liefen die Hörer dann auf dem – leicht buckeligen – Rasen des Grundig Stadions ein, besichtigten VIP-Lounges und die Sprecherkabine, liefen durch die Mixed Zone, wo sich Journalisten und Spieler begegnen, und nahmen in der Kabine Platz. So schlicht, das hätte keiner gedacht. Und beim Gedanken an den Whirlpool mit coolen 18 Grad „Entmüdungsbad“ hält man gern die Luft an.

07/01/2015