https://strassenkreuzer.info/wp-content/uploads/nuernberg-header.png

Wo leuchtete der Stern von Bethlehem?

RTEmagicC_uni14122010_01.jpg

Gesucht wird: Ein astronomisches Großereignis um die Zeit von Jesu Geburt. So außergewöhnlich, dass sich Weise aus der Gegend des heutigen Iran oder Irak auf eine beschwerliche Reise machen, und Gottes Sohn in der Krippe finden. Was kann das gewesen sein, fragt Matthias Gräter.

Der Geschäftsführer der Nürnberger Astronomischen Arbeitsgemeinschaft geht Kometen mit ihrem Eisschweif, superhelle Sternenexplosionen und die ungewöhnliche Stellung zweiter Planeten durch – und erläutert dabei die Gesetzmäßigkeiten unseres Universums.

Ein Wunder: Sterne, die 600 Lichtjahre entfernt kreisen, sind quasi Nachbarschaft und die Sonne, der „gelbe Zwerg“, gerade acht Minuten weit weg.  Faszinierend, finden die 26 Hörer in der Sternwarte und steigen gespannt in deren Kuppel zu den Teleskopen. Doch sie haben Pech: Der ganze Himmel hängt voll Wolken.

14/12/2010