https://strassenkreuzer.info/wp-content/uploads/nuernberg-header.png

Wo der Weihnachtsbaum wohnt

RTEmagicC_uni_24112010.jpg

Rehe bleiben draußen! – Denn die kleinen Tännchen, die im Fürther Stadtwald zu Weihnachtsbäumen heranwachsen, sind sehr empfindlich.

Deshalb müssen die 29 Hörer der Straßenkreuzer Uni auf ihre Schritte achten, als sie mit Martin Straußberger das umzäunte Gelände betreten.

Mindestens sieben Jahre wachsen die 20 Zentimeter hohen Setzlinge hier, bis sie geschlagen werden. Der Förster erzählt Wissenswertes über Bäume (5000 pflanzt er pro Saison) und Borkenkäfer (die mögen nur Fichten), Holzpreise (so gut wie lange nicht) und Arbeitsplätze (der Wald schafft mehr als die Automobilbranche). Nach dem Spaziergang wärmen – es weihnachtet schon – Glühpunsch und heiße Maroni.

24/11/2010