https://strassenkreuzer.info/wp-content/uploads/nuernberg-header.png

Wie schreibt man Haiku?

RTEmagicC_uni_12012011.jpg

Ge-nau sieb-zehn Sil-ben – Die Regeln des Haiku sind einfach, aber streng: Fünf Silben in der ersten Zeile, dann sieben und nochmal fünf.

Die Gedichtform entstand im 16. Jahrhundert in Japan, wo jeder dichtet – vom Bauarbeiter bis zum Kaiser. Auch die Hörer der Straßenkreuzer Uni haben jetzt damit begonnen.

Im Haiku-Workshop von Waldemar Graser haben 22 Menschen im Haus Domus Misericordiae der Caritas die Regeln erkannt, nach Worten gesucht und Gedichte gefunden. Zum Beispiel: Schnee auf den Straßen / bringt Kälte und Eiskristalle / ich bin ausgerutscht.

12/01/2011