Strassenkreuzer Uni: Wir schaffen das

Die Gründerin und Geschäftsführerin der Stiftung Sozialidee Trudi Götz und ihre Kollegin Ute Strait-Aouichi begrüßen uns heute im Südstadtforum. Sie haben sehr viele Materialien mitgebracht, die sie den 28 Teilnehmern auch unverzüglich vorstellen. Götz erzählt von den Projekten, die sie mit vielen Ehrenamtlichen verwirklicht. Wichtigstes Ziel dabei ist, Chancengleichheit und Teilhabe an der Bildung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu gewährleisten, die nicht gut deutsch sprechen können oder auf ihrem Bildungsweg nicht genug Förderung erfahren. Dabei stellt die Sprachförderung einen Schwerpunkt dar. Götz erklärt, warum herkömmliche Deutschbücher oft zu schwer zu verstehen sind und sie das Projekt „Deutsch im Koffer“ auf den Weg gebracht hat. Und warum es Männern oft viel schwerer fällt, Deutsch zu lernen als Frauen. Außerdem stellt sie die interkulturelle Montessori-Werkstatt vor und erklärt das Prinzip der Pädagogik nach Maria Montessori. Zusammen mit Frau Strait-Aouichi beantwortet sie die vielen Fragen nach Computer-, Töpfer- und Grafikdesignkursen, die ausschließlich durch Spenden- und Fördergelder finanziert werden. Am Ende diskutieren wir noch lange über Integration und wie diese idealerweise aussehen müsste. Ein streitbares Thema, wie wir feststellen. 

Text: Sandra Dichtl 
Fotos: Barbara Kressmann und Walter Schindler
07/12/2018