Strassenkreuzer Uni: Straßenambulanz

Was für ein beeindruckendes Ambiente: das Franziskanerkloster in der Südstadt, indem  Roland Stubenvoll von der Straßenambulanz der Caritas uns empfängt. Schon 1995 begannen Bruder Martin und Schwester Ilona mit einem kleinen Köfferchen in der Hand damit, Obdachlosen und Armen medizinische Versorgung zu gewährleisten. Bis vor kurzem sorgte Dr. Renner für das gesundheitliche Wohl der Armen, jetzt der junge Arzt Dr. Seiler zusammen mit der Psychiaterin C. Wiesinger.

Der Schwerpunkt der Einrichtung liegt in der allgemeinen medizinischen Versorgung. Aber auch Fachärzte sind bei speziellen Problemen, wie zum Beispiel Zahnschmerzen oder einer Schwangerschaft, vor Ort. Seit ein paar Jahren müssen immer wieder Kinder versorgt werden. Besonders umkämpft sind die wenigen Plätze zur Substitutionsbehandlung für Opiatabhängige. Herr Stubenvoll unterstreicht mit Bildern von Verletzungen und Wunden die Notwendigkeit der Ambulanz, was nicht für jeden der 35 Teilnehmer leicht zu verdauen ist. Aber allen ist klar, diese Einrichtung versorgt nicht nur medizinisch, sie gibt den Besuchern auch ihre Menschenwürde zurück.

05/06/2018