Schutzmasken bitte!

Verena Haas hat schon mal vorgelegt, oder besser vorgenäht: Über 40 Schutzmasken hat sie aus Stoffresten genäht und ins Büro gebracht. Jeweils drei gehen nun an die ersten Verkäuferinnen und Verkäufer raus. Denn die Masken sollten regelmäßig gewechselt und ausgekocht oder gewaschen werden. Zehn Postkarten, bunt ausgemalt und mit Mutmacher-Grüßen beschriftet, hat die Pädagogin ebenfalls mitgebracht. Jede optimistisch und frühlingsfroh.

IMG_20200414_133746857

Wie die Schutzmasken. Weitere würde sie gerne nähen, aber ihre Stoffe sind aufgebraucht, und vor allem fehlen ihr Gummibänder. Die seien das neue Klopapier, stellt sie fest – nämlich derzeit kaum zu bekommen. Was sie noch sagt: „Ich hoffe, eine kleine Hilfe zu sein in dieser schwierigen Zeit.“ Auf jeden Fall! Ein paar Leute können bald wieder ein bisschen freier durchatmen. Und wenn Sie Masken für unsere Verkäuferinnen und Verkäufer erübrigen können – wir freuen uns! Danke.