Die große Leserumfrage des Straßenkreuzers – bitte bis 17.12. mitmachen

Die große Leserumfrage des Straßenkreuzers – bitte bis 17.12. mitmachen

Warum kaufen Sie, liebe Leserinnen und Leser, den Straßenkreuzer? Das letzte Mal haben wir diese und andere Fragen vor vier Jahren gestellt. Zeit also, dass wir uns wieder an Sie wenden. Es sind nicht nur einige Jahre vergangen, auch die Zeiten haben sich geändert. Etliche Fragen würden wir heute anders formulieren, neue sind dazugekommen. Wie haben beispielsweise die Covid-Pandemie und die damit einhergehenden Änderungen des Alltags Ihren Umgang mit dem Straßenkreuzer, mit den Verkäuferinnen und Verkäufern verändert? Hat Corona Ihre Sicht auf die sozialen Probleme unserer Zeit beeinflusst? Halten wir mit den Inhalten und Aktionen unseres Magazins und Vereins Schritt mit den Anforderungen der Gesellschaft?
Von der Erstellung des Fragebogens bis hin zur Auswertung werden wir erneut tatkräftig vom Fachbereich Soziale Arbeit der Technischen Hochschule (TH) Nürnberg unterstützt. Prof. Dr. Sabine Fromm, die unter anderem Methoden der empirischen Sozialforschung lehrt, und eine hoch motivierte Gruppe von Master-Studentinnen und -Studenten werden für ein aufschlussreiches Ergebnis sorgen.
Der Fragebogen liegt einer Teilauflage der Dezember-Ausgabe bei. Sie können ihn bis 17.12. entweder bei unseren Verkäuferinnen und Verkäufern abgeben, in unseren Briefkasten am Maxplatz 7, 90403 Nürnberg werfen oder ganz einfach per Post zusenden. Parallel lässt er sich aber auch bequem online ausfüllen. Die Internetadresse umfrage.strassenkreuzer.info leitet Sie auf den Fragebogen weiter.
Wir würden uns freuen, wenn Sie sich die Zeit nehmen, unsere Fragen zu beantworten. Dafür bedanken sich die Teams von Straßenkreuzer und TH Nürnberg schon jetzt bei Ihnen!

Auf dem Foto das Projektteam der TH Nürnberg: Andrea Carl, Prof. Dr. Sabine Fromm, Larissa Laux, Erwin Eckenberger (stehend v.l.n.r.), davor Anna Schiller und Annika Haun. (Foto Wolfgang Gillitzer)

umfrage gruppenfoto